Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Betreuung
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Durchlässigkeit der Laufbahnen
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Besoldung
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Zivilberufliche Qualifikation
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Über Veteranen

Gut 70 Jahre hat es auf deutschem Boden keinen Krieg mehr gegeben. Die letzten noch lebenden Veteranen des 2. Weltkriegs sind Mitte achtzig Jahre alt und älter. Ein „Veteran“ ist im üblichen Sprachgebrauch jemand, der (besonders beim Militär) altgedient ist, sich in langer Dienstzeit oder im Kriegseinsatz bewährt hat – so die Beschreibung des „Duden“. In den letzten Jahren bezeichnen sich in Deutschland aber auch deutlich jüngere Menschen als Veteranen. Die aktuellen Auslandseinsätze der Bundeswehr jedoch als „Krieg“ oder „Kriegseinsatz“ zu bezeichnen hat sich die deutsche Politik lange geziert, nannte sie eher „Stabilisierungseinsätze“, „robuste Einsätze“, „bewaffnete Konflikte“ oder „kriegsähnliche Zustände“.

Im Jahr 2010 gründeten sich gleich zwei Veteranenverbände: Der „Deutsche Veteranenverband“ löste sich jedoch bereits Ende 2012 wieder auf. Der „Bund Deutscher Veteranen (BDV)“ wurde ursprünglich in Ergänzung zur „Deutschen Kriegsopferfürsorge (DKOF)“ für gesundheitlich unbelastete Soldatinnen und Soldaten gegründet: „Wir definieren uns als die ‚jungen Veteranen‘ und verstehen darunter eine Soldatin oder einen Soldaten der Bundeswehr, die oder der in einem Auslandseinsatz eingesetzt war.“ Anfang 2016 benannte sich der BDV in „Bund Deutscher Einsatzveteranen“ um und beschreibt auf der Homepage seine Hauptaufgabe als „nachhaltige Sicherung der Versorgung und die Verbesserung der Betreuung für einsatzbelastete Veteranen der Bundeswehr“ sowie derer Familien. Ende 2014 kam für diese Zielgruppe noch ein weiterer Verband mit international anmutendem Anspruch hinzu (wobei der Name auch Gefechtserfahrung vermuten lässt): „Combat Veteran“.

Der Reservistenverband bekennt sich in seiner Satzung von 2015 zur umfassenden „Vertretung der Interessen der Reservisten und Veteranen der Bundeswehr“ – ohne dass „Veteran“ weiter erläutert wird. Diese begriffliche Unschärfe rührt wohl daher, dass eine ... weiterlesen

Veteranen

Bild: Pixabay.com

 

Augen geradeaus

  • Deutsch-französische Rüstungvorhaben: Export-Veto nur in gravierenden Fällen22.02.2019 19.25
    Anfang der Woche spielte sie eine große Rolle, die Zusatzvereinbarung Deutschlands und Frankreichs zum Aachener Vertrag, in der die Frage der Exporte bei künftigen gemeinsamen Rüstungsprojekten beider Länder geregelt werden soll. Regierungssprecher Steffen Seibert hatte sie so charakterisiert: Richtig ist, dass Deutschland und Frankreich zu Fragen des Rüstungsexports miteinander im Gespräch sind und dass es […]
  • In der russischen Botschaft, jetzt praktisch ganz ohne NATO (m. Nachtrag)22.02.2019 15.02
    Zum heutigen Tag des Verteidigers des Vaterlandes, ein Feiertag, der auf die Gründung der Roten Armee zurückgeht, hatte mich der Militärattachéstab der russischen Botschaft zum Empfang eingeladen. Ich gehe da nicht zuletzt deswegen gerne hin, weil das Botschaftsgebäude (Foto oben) eines der beeindruckensten in Berlin ist. Aber auch, weil ich mit allen rede und gerne […]
  • Dokumentation: Außenminister wirbt für Fortsetzung des Afghanistan-Einsatzes21.02.2019 16.05
    Die Zukunft des internationalen Militäreinsatzes in Afghanistan ist in diesen Tagen alles andere als gewiss – nicht zuletzt angesichts der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, die US-Truppen vom Hindukusch heimzuholen. Diese Ankündigung ist, bislang, nicht von praktischen Vorbereitungen unterlegt. Aber die Lage ist alles andere als klar. Vor diesem Hintergrund muss man auch das neue […]
  • Deutscher Exportstopp für die Saudis: Großbritannien warnt Deutschland vor Folgen (Nachtrag 20.2.)19.02.2019 19.02
    In ungewöhnlich deutlicher Form hat die britische Regierung Deutschland aufgefordert, den deutschen Exportstopp für Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien dort auszusetzen, wo er Exporte Großbritanniens einschränke. Das deutsche Vorgehen verringere nicht nur den europäischen Einfluss auf das arabische Königreich, sondern gefährde auch die britische wie die europäische Verteidigungsindustrie, schrieb der britische Außenminister Jeremy Hunt an seinen deutschen […]
  • Gesamtkosten von Rüstungsprojekten? Bleibt geheim wg. Staatssicherheit.19.02.2019 17.12
    Ungeachtet des Werbens für höhere Verteidigungsausgaben gehen die Gesamtkosten einzelner Rüstungsprojekte aus Sicht der Bundesregierung die Öffentlichkeit nichts an. Zur Wahrung von Sicherheitsinteressen der Bundesrepublik Deutschland könnten diese Kosten nicht veröffentlicht werden, erklärte das Verteidigungsministerium auf Anfrage von Augen geradeaus!. Allerdings würden ohnehin in den regelmäßigen Rüstungsberichten die Kostensteigerungen bei einzelnen Projekten transparent dargestellt. Die […]