Antrittsbesuch der stv. Bundesvorsitzenden Oberstleutnant Matura bei Generalinspekteur der Bundeswehr General Zorn

Die stv. Bundesvorsitzende des Verbandes der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB), Oberstleutnant Matura, absolvierte am 10. Juni 2020 ihren Antrittsbesuch beim Generalinspekteur der Bundeswehr. Das Gespräch verlief in äußerst angenehmer und konstruktiver Atmosphäre.
Matura stellte sich kurz persönlich vor und erläuterte zunächst allgemeine verbandspolitische Ziele.
General Zorn betonte die Bedeutung der Verbandsarbeit insbesondere im Interesse der Soldatinnen und Soldaten. Aufgrund dessen müsse auch eine intensive Zusammenarbeit zwischen dem VSB, Vertretern der Truppe und des Ministeriums sowie anderen Verbänden und Gremien bestehen, hob der ranghöchste General der Bundeswehr hervor.
Das Gespräch endete mit dem herzlichen Dank der stv. Bundesvorsitzenden für den eingeräumten Termin sowie mit der Versicherung der vertrauensvollen Zusammenarbeit.
Diese wird mit dem Fokus auf konkrete Themen wie "Optimierung der Personalgewinnung und -entwicklung" sowie "Vereinbarkeit von Familie und Dienst" fortgesetzt.

Antrittsbesuch stv Buvo VSB beim GI

(v.l.n.r.) Generalinspekteur der Bundeswehr, General Eberhard Zorn; stv. Bundesvorsitzende, Oberstleutnant Franziska Matura
Foto: VSB

Augen geradeaus!

Augen geradeaus!

  • Dokumentation: Kriterien der SPD für Entscheidung über Drohnen-Bewaffnung (m. Nachtrag)02.07.2020 21.50
    Nach dem grundsätzlichen Signal, einer Beschaffung von Waffen für Drohnen der Bundeswehr zuzustimmen, hat die Spitze der SPD-Bundestagsfraktion ihren Kriterienkatalog für eine Zustimmung vorgelegt. Nach einem entsprechenden Konzept für die Bewaffnung, das das Verteidigungsministerium vorlegen will, soll eine weitere politische und öffentliche Debatte folgen. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Gabriela Heinrich hatte bereits am vergangenen Sonntag in einem Zeitungsinterview unter Bedingungen eine Zustimmung ihrer Fraktion zur Beschaffung von Waffen für die unbemannten Systeme vom Typ Heron TP angekündigt, die die Bundeswehr ab[...]
  • Fürs Archiv: AKK und Esper sprachen über US-Truppenabzug aus Deutschland02.07.2020 21.14
    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihr US-Kollege Mark Esper haben sich telefonisch über den geplanten Abzug von 9.500 US-Truppen aus Deutschland unterhalten. Das gab das deutsche Verteidigungsministerium bekannt, ohne wirklich Inhalte zu nennen. Die Mitteilung aus dem BMVg am Donnerstagabend, zunächst nur über Twitter verbreitet: Das US-Verteidigungsministerium hatte am Dienstag mitgeteilt, Präsident Donald Trump sei über Pläne für den Abzug von 9.500 der derzeit rund 34.500 in Deutschland stationierten US-Soldaten informiert worden und habe sie gebilligt. Details wurden bislang aber nicht[...]
  • Coronavirus-Pandemie und Bundeswehr – Sammler 2. Juli02.07.2020 16.18
    Es scheint mal wieder eine Übersicht zum Thema Coronavirus-Pandemie und Bundeswehr nötig – der Sammler vom 2. Juli 2020: • Bei den Hilfeleistungen der Bundeswehr in der Pandemie steht nach wie vor der Hotspot Ostwestfalen rund um die Fleischverarbeitung der Firma Tönnies im Mittelpunkt. Dort sind derzeit rund 360 Soldaten im Einsatz, gut 110 aus dem Sanitätsdienst und rund 250 Unterstützungskräfte. Unter anderem werden weiterhin mehrere so genannte Abstrichzentren betrieben. Weitere rund 170 Soldaten werden weiterhin in fast 30 Gesundheitsämtern[...]
  • Für 68 Mio Euro: Boxer-Transportpanzer wird fit für den Straßenverkehr02.07.2020 13.51
    Die Boxer-Transportpanzer der Bundeswehr sollen dauerhaft für den Straßenverkehr fit gemacht werden. Der Haushaltsausschuss des Bundestages gab dafür rund 68 Millionen Euro frei, für die ein Fahrersichtsystem in die gut 400 gepanzerten Radfahrzeuge eingerüstet werden soll. Die Notwendigkeit der Nachrüstung erläuterte das Verteidigungsministerium in der Beschaffungsvorlage, die die Parlamentarier am (gestrigen) Mittwoch billigten: Im Jahr 2009 hat der Leiter Zentrales Militärisches Kraftfahrwesen festgestellt, dass das Sichtfeld des Kraftfahrers beim GTK Boxer nicht den Vorgaben des §35b Absatz 2 Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO)[...]