Hotel Alpina

Wir sind ein argentinisch-deutsches Team, welches sich mit großer Leidenschaft und Enthusiasmus der Vermarktung von hochwertigen argentinischen Weinen verschrieben hat. Unser Sortiment umfasst derzeit 9 Bodegas sowie die erste Destilliere Argentiniens – es stellt sicherlich die größte und exklusivste Auswahl an argentinischen Weinen, Likören und Destillaten dar, welche Sie momentan in Deutschland finden. Die Boutique-Bodegas Enrique Foster, Mauricio Lorca, Lugilde Goulart, Vina Alicia, Eral Bravo und Tapaus (alle Mendoza) werden ergänzt durch die größeren renommierten Erzeuger Vistalba (Carlos Pulenta/Mendoza), Familie Schoeder (Neuguén/Patagonien) sowie Valentin Bianchi (San Rafael). Alle unseren Geschäftsbeziehungen beruhen auf intensiven persönlichen Kontakten mit den Besitzern der Kellereien und wir besitzen daher für die meisten Produkte die exklusiven Vermarktungsrechte sowohl für Deutschland als auch viele angrenzenden EU-Länder.

Lassen Sie sich überraschen von der Vielfältigkeit der argentinischen Weinkultur und teilen Sie unsere Faszination!

Gerne können Sie uns jederzeit per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bezüglich der Prospektmaterialien und Preise kontaktieren.

BAIRES Import: Argentinische Weine, Likoere und Destillate www.baires.de

 

Vorteil:

Mitglieder erhalten gegen Vorlage des Mitgliedsausweises (bei Propektbestellungen eine Kopie des Mitgliedsausweises mit zurücksenden) 15 % Rabatt auf alle Weine der Baires Import ab 6 Flaschen.

 

Zurück zur VSB-Vorteilswelt

Augen geradeaus!

Augen geradeaus!

  • Dokumentation: Kriterien der SPD für Entscheidung über Drohnen-Bewaffnung (m. Nachtrag)02.07.2020 21.50
    Nach dem grundsätzlichen Signal, einer Beschaffung von Waffen für Drohnen der Bundeswehr zuzustimmen, hat die Spitze der SPD-Bundestagsfraktion ihren Kriterienkatalog für eine Zustimmung vorgelegt. Nach einem entsprechenden Konzept für die Bewaffnung, das das Verteidigungsministerium vorlegen will, soll eine weitere politische und öffentliche Debatte folgen. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Gabriela Heinrich hatte bereits am vergangenen Sonntag in einem Zeitungsinterview unter Bedingungen eine Zustimmung ihrer Fraktion zur Beschaffung von Waffen für die unbemannten Systeme vom Typ Heron TP angekündigt, die die Bundeswehr ab[...]
  • Fürs Archiv: AKK und Esper sprachen über US-Truppenabzug aus Deutschland02.07.2020 21.14
    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihr US-Kollege Mark Esper haben sich telefonisch über den geplanten Abzug von 9.500 US-Truppen aus Deutschland unterhalten. Das gab das deutsche Verteidigungsministerium bekannt, ohne wirklich Inhalte zu nennen. Die Mitteilung aus dem BMVg am Donnerstagabend, zunächst nur über Twitter verbreitet: Das US-Verteidigungsministerium hatte am Dienstag mitgeteilt, Präsident Donald Trump sei über Pläne für den Abzug von 9.500 der derzeit rund 34.500 in Deutschland stationierten US-Soldaten informiert worden und habe sie gebilligt. Details wurden bislang aber nicht[...]
  • Coronavirus-Pandemie und Bundeswehr – Sammler 2. Juli02.07.2020 16.18
    Es scheint mal wieder eine Übersicht zum Thema Coronavirus-Pandemie und Bundeswehr nötig – der Sammler vom 2. Juli 2020: • Bei den Hilfeleistungen der Bundeswehr in der Pandemie steht nach wie vor der Hotspot Ostwestfalen rund um die Fleischverarbeitung der Firma Tönnies im Mittelpunkt. Dort sind derzeit rund 360 Soldaten im Einsatz, gut 110 aus dem Sanitätsdienst und rund 250 Unterstützungskräfte. Unter anderem werden weiterhin mehrere so genannte Abstrichzentren betrieben. Weitere rund 170 Soldaten werden weiterhin in fast 30 Gesundheitsämtern[...]
  • Für 68 Mio Euro: Boxer-Transportpanzer wird fit für den Straßenverkehr02.07.2020 13.51
    Die Boxer-Transportpanzer der Bundeswehr sollen dauerhaft für den Straßenverkehr fit gemacht werden. Der Haushaltsausschuss des Bundestages gab dafür rund 68 Millionen Euro frei, für die ein Fahrersichtsystem in die gut 400 gepanzerten Radfahrzeuge eingerüstet werden soll. Die Notwendigkeit der Nachrüstung erläuterte das Verteidigungsministerium in der Beschaffungsvorlage, die die Parlamentarier am (gestrigen) Mittwoch billigten: Im Jahr 2009 hat der Leiter Zentrales Militärisches Kraftfahrwesen festgestellt, dass das Sichtfeld des Kraftfahrers beim GTK Boxer nicht den Vorgaben des §35b Absatz 2 Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO)[...]