Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Betreuung
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Durchlässigkeit der Laufbahnen
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Besoldung
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Zivilberufliche Qualifikation
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Hotel Alpina

Familienunternehmen seit 1960

Das Traditions- und Familienunternehmen Brucker ist eine deutsche Erfolgsgeschichte. In den 50er Jahren als kleines Polsterfachgeschäft gegründet, ist das Möbelhaus mit 72.000m² Ausstellungsfläche heute das größte in Nordrhein-Westfalen.Mit den Wirtschaftswunderjahren um 1960 begann auch der Aufstieg von Unternehmensgründer Ernst Brucker. „Anfangs fehlte es sogar noch an Kapital für die Anschaffung maschineller Hilfsmittel“ erzählt Ernst Brucker jun., der schon früh im Unternehmen seines Vaters tätig war und dort seine Lehre zum Polstermeister absolvierte. Bis 1965 ließ es sich Brucker nicht nehmen, persönlich beim Möbeltransport mit anzupacken. In den darauf folgenden Jahren organisierte er dann vor allem den Verkauf und die Lagerlogistik. 1975 überzeugte sein Sohn ihn von der Vision eines deutlich größeren Unternehmens und von einem Umzug nach Kall, wo das Möbelhaus Brucker bis heute viele tausend Kunden jährlich anzieht.

Auch personell ging es stetig aufwärts. Von 11 Mitarbeitern Mitte der 70 Jahre wuchs die Belegschaft insbesondere in den Wendejahren auf mehr als 100 Mitarbeiter. Heute arbeiten gut 300 Angestellte für das Möbelhaus. Einige, die schon seit den Anfangsjahren die Geschichte der Firma mitgestalten, sind dem Unternehmen bis heute treu geblieben.

Anfang der 80er ging das Unternehmen konsequent neue Wege und verkaufte erstmals biologisch verträgliche Möbel, die besonders für Allergiker eine echte Neuerung darstellten. Dazu musste ein weiteres Gebäude errichtet werden, heute sind es insgesamt drei Häuser. Frisch und modern sollte alles sein, Akzente sollten gesetzt werden.

Die Auswahl an Möbeln und Produkten bei Brucker ist riesig, sodass Besucher ein wenig Zeit mitnehmen sollten um alles zu entdecken. Brucker freut sich auf die nächsten Jahre der Firmengeschichte und auf viele neue Kunden, die wir herzlich in unserem Möbelhaus willkommen heißen.

Weiter Informationen unter www.moebel-brucker.de

Vorteil:

1. Möbel Brucker garantiert den Mitgliedern des VSB jedes Preis-Angebot eines Mitbewerbers zu unterbieten

2. Möbel Brucker gewährt den Mitgliedern des VSB einen Rabatt in Höhe von 15% auf alle Boutiqueartikel

3. Möbel Brucker sichert eine deutschlandweite Auslieferung ab einen Einkaufswert von 2000,- Euro

Die Verkaufsabwicklung, sowie entsprechende Beratung werden ausschließlich durch

Ansprechpartner Küchen :  Herrn Robert Becker
Ansprechpartner Wohnen : Herrn Kevin Pützer 
Ansprechpartner Schlafen: Herrn Guido Samson 
oder Herrn Andreas Brucker

vorgenommen.

Melden Sie sich bei Beginn Ihres Einkaufes an der Information mit dem Hinweis, das Sie VSB-Mitglied sind und bitten um die Beratung durch einer der oben aufgeführten Personen.

Teilen Sie uns bitte im Anschluß Ihres Besuches im Möbelhaus Brucker per EMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit, ob Sie mit dem Besuch zufrieden waren.

 

 

Zurück zur VSB-Vorteilswelt

Augen geradeaus

  • Kramp-Karrenbauer will im Parlament langfristig Verteidigungshaushalt erhöhen23.03.2019 12.50
    Die Aussagen der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer zum Verteidigungshaushalt, in einem Interview in der aktuellen Ausgabe des Spiegels, dürften die Debatte über den Wehretat wieder befeuern. Zur Dokumentation deshalb ihre Sätze zu diesem Thema: Zu dem von Bundesfinanzminister Olaf Scholz vorgelegten Haushaltsentwurf ihr Hinweis, dass die CDU zu Bundeswehr und NATO-Verpflichtungen stehe – und der fallenden […]
  • Bundeswehr-Personalstärke im Februar 2019: Jetzt knapp über 182.00023.03.2019 11.33
    In der Bundeswehr dienten zu Ende Februar dieses Jahres 182.055 Soldatinnen und Soldaten – damit wurde die Marke von 182.000 erreicht, die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eigentlich schon für Ende 2018 erwartet hatte. Im Vergleich zum Januar stieg die Gesamtzahl um gut 500. Die Zahl der Berufs- und Zeitsoldaten wuchs von 173.065 auf 173.371, […]
  • Materiallage der Bundeswehr: Opposition will offene Debatte statt Geheimbericht22.03.2019 18.17
    Das überraschende Vorgehen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Generalinspekteur Eberhard Zorn, den regelmäßigen Bericht zu Materiallage der Bundeswehr nach Jahren der Veröffentlichung plötzlich als geheim einzustufen, stößt bei großen Teilen der Opposition im Bundestag auf Widerstand. Das Ministerium müsse einen weiteren Bericht vorlegen, der nicht geheim sei, um eine öffentliche Debatte über die […]
  • „Jeder Beamter oder Soldat muss da mindestens ein Störgefühl haben“22.03.2019 13.23
    Es geht nicht allein ums Geld. Genau genommen um Summen, die im mehr als 40 Milliarden schweren Verteidigungshaushalt fast wie ein Rundungsfehler klingen. Eine Million Euro, so hoch seien vermutlich die Mehrausgaben, die durch eine möglicherweise unsaubere Vergabe von Beratungsleistungen für ein Projekt entstanden seien. Das rechnete  Helmut Peters vom Bundesrechnungshof (BRH) am späten Donnerstagabend […]
  • Bundestag verlängert unveränderten Afghanistan-Einsatz (Korrektur & Nachtrag)21.03.2019 18.00
    Der Bundestag hat den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan verlängert. In der Abstimmung über das neue Mandat, das ungeachtet möglicher Truppenreduzierung der USA eine unveränderte Beteiligung an der NATO-geführten Resolut Support Mission am Hindukusch vorsieht, sprachen sich 438 (Korrektur: Nicht 440) Abgeordnete dafür aus. 202 stimmten dagegen, 28 enthielten sich.  Das Kabinett hatte Mitte Februar […]