familieDienst.jpeg
Vereinbarkeit von Familie und Beruf/Dienst
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Betreuung.jpeg
Betreuung
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Dienstgrade.jpeg
Durchlässigkeit der Laufbahnen
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
besoldung.jpeg
Besoldung
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
Zivilberuf.jpeg
Zivilberufliche Qualifikation
Logo VSB
Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.
previous arrow
next arrow
Shadow

Hotel Alpina

Die BBBank eG ist eine Genossenschaftsbank für alle Privatkunden in Deutschland. 1921 als Selbsthilfeeinrichtung für Beamte gegründet, steht die Bank in der Tradition der deutschen Beamtenbanken und fühlt sich dem öffentlichen Dienst in besonderer Weise verbunden. Mit über 100 Filialen und mehr als 430.000 Mitglieder gehört die BBBank zu den großen Mitgliederbanken in Deutschland. Dort, wo sie keine Filiale vor Ort hat, ist sie über die eigene Direktbank erreichbar.

Weiter Informationen unter www.bbbank.de

Vorteil:

Für die Mitglieder des VSB stehen als Neukunde unter anderem folgende Angebote zur Verfügung:

  • Kostenfreie Kontoführung und BankCard
  • Bequemer und kostenfreier Kontoumzugsservice für neue Mitglieder
  • Überziehungsmöglichkeit mit niedrigen Zinsen
  • Kostenfreies Depot
  • Bundesweiter kostenfreier Kontoauszugsdruck - bei der BBBank und bei den am „BankCard KontoInfo“ teilnehmenden Instituten der genossenschaftlichen FinanzGruppe.
  • Bargeldversorgung, d.h. kostenfreie Bargeldversorgung an allen Geldautomaten der BBBank und an über 2.900 Geldautomaten der CashPool-Partner; des Weiteren können Sie sich an der Kasse Ihres REWE-Marktes bis zu 200,- Euro kostenfrei bar auszahlen lassen
  • Kostengünstige Verfügungsmöglichkeiten an ca. 19.600 Geldautomaten des genossenschaftlichen BankCard ServiceNetzes

 

Zurück zur VSB-Vorteilswelt

Augen geradeaus!

Augen geradeaus!

  • USA genehmigen Verkauf von CH-53K-Hubschraubern an Israel – 18 Maschinen mit Zubehör für 3,4 Mil...31.07.2021 09.48
    Die USA haben den ersten Auslandsverkauf des schweren Transporthubschraubers CH-53K der Lockheed-Martin-Tochter Sikorsky genehmigt: Israel kann, wie geplant, 18 dieser Maschinen erwerben. Der Preis für das Gesamtsystem mit Zubehör wird mit geschätzt 3,4 Milliarden US-Dollar angegeben. Die Genehmigung ist keine Überraschung, bereits seit Jahren war absehbar, dass Israel der erste Auslandskunde für den neu entwickelten Hubschrauber werden würde. Aus der Mitteilung der zuständigen Defense Security Cooperation Agency vom (gestrigen) Freitag: WASHINGTON, July 30, 2021 – The State Department has made
  • Personalstärke Mai 2021: Weiter unter 184.000, weiter hohe Zahl an FWDL30.07.2021 07.15
    Nein, das ist kein Schreibfehler: Deutlich später als üblich, erst in der zweiten Julihälfte, hat das Verteidigungsministerium die Zahlen der aktiven Soldatinnen und Soldaten für den Monat Mai dieses Jahres veröffentlicht. Im Vergleich zum April gab es kaum Veränderung; weiterhin liegt die Gesamtzahl mit 183.632 unter der Marke von 184.000, und weiterhin gibt es mehr als 9.000 Freiwillig Wehrdienst Leistende (FWDL). Die Statistik für Mai 2021, wie üblich unter dem immer gleichen Link eingestellt: Insgesamt leisten 183.632 Soldatinnen und Soldaten
  • Anschlag auf Bundeswehr in Mali im Juni: Keine Schüsse auf die Autobombe30.07.2021 07.05
    Bei dem Angriff eines Selbstmordattentäters auf eine Bundeswehr-Patrouille in Mali im Juni gab es nach bisherigen Ergebnissen keinen Versuch, die Autobombe mit Schüssen zu stoppen. Das geht aus einem Zwischenbericht der Bundeswehr von Mitte Juli hervor. Bei dem Anschlag waren zwölf deutsche und ein belgischer Soldat verwundet worden. Der Angriff hatte die rund 100 Personen starke Patrouille – überwiegend deutsche Soldaten, außerdem Iren und Belgier – in den Morgenstunden des 25. Juni rund 160 Kilometer nördlich des Stationierungsortes Gao getroffen.
  • Zurück an die Arbeit. (Und: Was bisher geschah.)30.07.2021 07.00
    Es war schon eine längere Urlaubspause, die ich mir diesmal gegönnt habe, und es wird langsam Zeit, wieder an die Arbeit zu gehen… Allerdings: Aus sicherheitspolitischer (deutscher) Sicht ist in den vergangenen Wochen so viel nicht passiert – und ehe es einen Aufschrei gibt: Der Einsatz der Bundeswehr im Hochwasser ist ein wichtiges, aber nur am Rande ein sicherheitspolitisches Ereignis. Dennoch, auf der Liste, was im Juli geschah, stehen einige Punkte, die ich – sicherlich unvollständig – mal versuche aufzuzählen:

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

tagesschau.de