Partner

Netzwerk der Hilfe

Der Verband der Soldaten der Bundeswehr ist ein aktives Mitglied im Netzwerk der Hilfe. Uns sind die Probleme unserer Mitglieder sehr wichtig. Daher versuchen wir unsere Mitglieder in allen persönlichen oder dienstlichen Problemfeldern bestmöglich zu vertreten.  Scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren, wenn es Probleme, Wünsche oder Anregungen gibt. Wir setzen uns für Sie ein. Wir handeln für jeden Einzelnen im Sinne der Verpflichtungen unserer Agenda. Wir sind für Sie da. Überzeugen Sie sich.

 

Netzwerk der Hilfe im Internet

bws banner 204 In Netzwerk der Hilfe für Soldaten der Bundeswehr und ihren Angehörigen arbeiten viele, gerade auch zivile Organisationen Hand in Hand zusammen, um zu helfen und zu unterstützen. Neben der täglichen Zusammenarbeit treffen sich die Vertreter der verschiedenen Gruppen regelmäßig auch in diversen Gremien. Konzepte und Inhalte sollen dabei entstehen zu gemeinsamen Themen wie Hinterbliebene, Einsatzschädigung & PTBS, Einsatzbetreuung für Familien & Angehörige und die Wertschätzung unserer Soldaten.

zum Internetauftritt

Bundeswehr Support

bws banner 204 Bundeswehr-Support ist das Netzwerk der Hilfe online ! Alle hilfreichen Angebote auf einer Online-Plattform. Von Familienbetreuung bis Posttraumatischer Belastungsstörungen (PTBS) werden alle Themenfelder abgedeckt. Das Angebot ist für alle aktiven oder ehemaligen Soldatinnen und Soldaten, Reservisten und Angehörigen bestimmt.

zum Internetauftritt

SUPPORT GERMAN TROOPS

Mehr Rückhalt für unsere Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr und Hilfe SupportGermanTroopsLogo für Verwundete und Hinterbliebene!supportGermanTroops
WER WIR SIND – UND WAS WIR MACHEN.

zum Internetauftritt

Bund Deutscher Veteranen e.V.

Die Veteranenhilfe ist aus der Initiative von Einsatzsoldaten enstanden.Veteranenhilfe Wir nutzen unsere Erfahrungen um Veteranen und ihren Angehörigen zu helfen. Wir bieten Unterstützung durch Juristen und Psychologen, sind Ansprechpartner für Angehörige.

zum Internetauftritt

Soldatenselbsthilfe gegen Sucht e.V.

SolSuchtDie Soldatenselbsthilfe gegen Sucht ist ein Kreis von freiwilligen MitarbeiterInnen aus dem Bereich der Bundeswehr, die überwiegend aus eigener Betroffenheit heraus handeln. Wir arbeiten durch unser niedrigschwelliges Angebot gemeinsam mit den anderen Netzwerkteilnehmern in der Gesundheitsförderung mit.

zum Internetauftritt

Solidarität mit Soldaten

solidaDie Initiative Solidarität mit Soldaten und ihren Familien engagiert sich für mehr menschliche Empathie in der Bevölkerung für unsere Soldatinnen und Soldaten, die ihren Dienst für die Bundeswehr in den Auslandseinsätzen ableisten. Auf der Webseite können Besucher persönliche Botschaften an die Frauen und Männer in den Einsatzländern schreiben. Sie wirbt außerdem mit Mitmachaktionen und anderen Projekten für eigenes Engagement fördert so den aktiven Dialog in der Gesellschaft.

zum Internetauftritt

Bundeswehr-Sozialwerk e.V.

BundeswehrsozialwerkWir sind das Sozialwerk der Bundeswehr: Soziales Engagement in der Solidarität mit Schwächeren in der Bundeswehr ist unsere Aufgabe seit der Gründung des Bundeswehr-Sozialwerks im Jahr 1960. Integriert in Streitkräfte und Verwaltung der Bundeswehr ist das Bundeswehr-Sozialwerk mit personeller und finanzieller Unterstützung durch den Dienstherrn in jeder Dienststelle vertreten und bekannt.

zum Internetauftritt

Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

HilfswerkWir helfen unverschuldet in Not geratenen Soldatinnen und Soldaten sowie deren Familien/Hinterbliebenen durch schnelle und unbürokratische finanzielle Hilfe. Behinderungen, schwere Krankheiten, Unglücke, Unfälle, Todesfälle sowie im Einsatz verletzte, geschädigte und gefallene Soldatinnen und Soldaten sind unsere "Einsatzgebiete" unserer Selbsthilfeorganisation.

zum Internetauftritt

frauzufrau-online

frauzufraufrauzufrau-online ist ein Internetangebot, dass seit dem Jahr 2000 Möglichkeiten zum Informations- und Erfahrungsaustausch für Angehörige von SoldatInnen der Bundeswehr im Auslandseinsatz bietet. Neben Informationen über die Einsätze der Bundeswehr sind auf der Webseite Unterlagen zur Vorbereitung der Familien eines Soldaten auf einen Einsatz zu finden. Ein umfangreicher Downloadbereich stellt aktuelles Material über viele Fragen der Familienbetreuung zur Verfügung.

zum Internetauftritt

Förderverein Stab DSK e.V.

foerdervereinDer Förderverein Stab DSK e. V. möchte vor allem die Belastung eines Auslandseinsatzes für Soldaten, Arbeitnehmer und Beamte des Bundes und deren Angehörige mildern, dort wo andere Quellen erschöpft sind. Auch bei unverschuldete schwere Notlagen für die genannte Personengruppe kann der Verein helfend tätig werden. Weiterhin informieren wir die Öffentlichkeit über die mit dem Auftrag der Bundeswehr verbundene Belastungen für die Soldaten. Wir unterstützen Maßnahmen, die u.a. dem Erhalt des Andenkens an gefallene Soldaten dienen.

zum Internetauftritt

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

VolksbundHeute hat der Volksbund 400 000 aktive Förderer sowie über eine Million Gelegenheitsspender und Interessenten. Mit ihren Beiträgen und Spenden, mit Einnahmen aus Erbschaften und Vermächtnissen sowie den Erträgen aus der jährlichen Haus- und Straßensammlung finanziert der Volksbund zu mehr als 70 Prozent seine Arbeit. Den Rest decken öffentliche Mittel des Bundes und der Länder.

zum Internetauftritt

Preußische Genossenschaft des Johanniterordens

JohanniterWir nehmen die Last und die Leiden der im Einsatz verwundeten Soldaten der Bundeswehr wahr und wollen ihnen und ihren Familien durch die Bereitstellung von Ferienwohnungen bei der Linderung ihrer physischen wie psychischen Verwundungen helfen. Wir wollen mit unserer Unterstützung einen Beitrag zur gesellschaftlichen Wahrnehmung ihres Einsatzes und ihrer dort erlittenen Verwundung leisten. Der Johanniterorden hilft traditionell seit über 900 Jahren den Kranken und den Schwachen.

zum Internetauftritt

PTBS Selbsthilfe Ludwigshafen/Rhein Neckar / ROTER FREITAG

PtBsSelbsthilfeWie hilft die PTBS-Selbsthilfe: Durch den Austausch von Erfahrungen und Erkenntnisse im Umgang mit der Belastungsstörung. Durch den Kontakt mit anderen Betroffenen, kann der Feufelskreis durchbrochen werden. Schwäche? - Nein, Stärke! "Bin ich noch normal?" - "Ja, klar!" Die PTBS stellt einen Versuch des Organissmus dar, eine traumatische, mitunter lebensbedrohliche Situation zu überstehen. Daher handel es sich ursächlich nicht um eine Störung (Fehlfunktion), sondern um eine gesunde und zweckdienliche Reaktion.

zum Internetauftritt

Förderverein des Luftwaffenmuseums der Bundeswehr e.V.

LuftwaffenmuseumDas Luftwaffenmuseum stellt die Geschichte der militärischen Luftfahrt und Luftkriegsführung in Deutschland von ihren Anfängen bis zur Gegenwart dar und ordnet sie in den historischen Gesamtzusammenhang ein. Dies schließt die Behandlung der Luftkriegsoperationen gegnerischer Streitkräfte in den Weltkriegen gegen Deutschland und die Präsenz fremder Streitkräfte auf deutschem Boden nach 1945 ein. Der Förderverein des Luftwaffenmuseums der Bundeswehr e.V. berät und unterstützt heute in verstärkter Form das Museum in vieler Hinsicht.

zum Internetauftritt

Angriff auf die Seele - PTBS-Hilfe -

Angriff auf die Seele - PTBS-Hilfe -Unter "www.angriff-auf-die-seele.de" finden Sie im Internet wichtige Informationen für Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die im Auslandseinsatz besonderen psychischen Belastungen ausgesetzt sind. Das Angebot richtet sich aber nicht nur an die aktiven Einsatzsoldaten, sondern auch an ehemalige Soldaten, einschließlich Reservisten, sowie an die Angehörigen. Die Initiative wird fachlich von Bundeswehrerfahrenen Psychotherapeuten unterstützt. Schirmherr ist der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages a.D. Reinhold Robbe.

 

zum Internetauftritt

Runder Tisch "Solidarität mit Soldaten"

runderTischDer Runde Tisch versteht sich weder als Dachverband noch als übergeordnete Interessenvertretung der dem Runden Tisch angehörenden Mitglieder. Der Runde Tisch verzichtet ganz bewusst auf eigene administrative Strukturen. Die Teilnehmer des Runden Tisches erklärten sich damit einverstanden, dass die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung, das Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbandes, organisatorische Unterstützung leistet.

zum Internetauftritt

Krisenkompass

krisenkompass Als ehrenamtliche Mitarbeiter innerhalb der Katholischen Militärseelsorge bilden wir im Katholikenrat beim Katholischen Militärbischof für die Deutsche Bundeswehr den Sachausschuss "Ehe - Familie - Partnerschaft". Wir alle haben sowohl positive als auch negative Erfahrungen mit dem alltäglichen Leben einer Soldatenfamilie von heute gemacht. Diese Erfahrungen bringen wir ein, teilen sie mit Ihnen und hoffen, Ihnen so schon die erste Hilfestellung geben zu können. 

zum Internetauftritt

Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V.

KasWir sind ein gemeinnütziger katholischer Verein. Im In- und Ausland betreuen wir im Dienst der katholischen Militärseelsorge und im Zusammenwirken mit dem Bundesministerium der Verteidigung die Angehörigen der Bundeswehr, ihre Familien. Unsere Kernkompetenzen sind die Organisation und Durchführung von Betreuungsmaßnahmen als Freizeit- und Kulturveranstaltungen, Erwachsenenbildung und Familienarbeit im In- und Ausland sowie in den Einsatzgebieten.

zum Internetauftritt

Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V.

KTMSMit diesem Schritt wollte man die seit Bestehen des Verbandes geleistete Arbeit im Bereich der politischen Bildung auf eine andere organisatorische Grundlage stellen. Dies war zum einen durch die immer umfangreichere Seminartätigkeit notwendig, zum anderen ließ sich damit die Arbeit verbessern, weil man u. a. als eigenständige Einrichtung auch nach außen deutlicher im Kreis anderer Bildungsträger auftreten kann.

zum Internetauftritt

Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung in der BRD e.V.

EvanArbGemeinDie EAS engagiert sich seit 1957 als selbstständiger und gemeinnütziger Verein in der Betreuung der Bundeswehrangehörigen und ihrer Familien, wo immer der Dienstherr solches nicht leisten kann. Sie arbeitet dabei Hand in Hand mit dem Bundesministerium der Verteidigung und der Evangelischen Militärseelsorge zusammen. Geleitet von dem Gebot christlicher Nächstenliebe gestaltet die EAS Betreuungsangebote aus den Bereichen Bildung, Kultur, Sport und Familie, die Menschen aller Konfessionen offen stehen.

zum Internetauftritt

Arbeitskreis Soldaten der Deutschen Evangelischen Allianz e.V.

Arbeitskreis Soldaten Deutsche Evangelische Allianz Seelsorgerliche Hilfe und Beratung, Informationen für Soldatinnen und Soldaten und ihre Angehörigen, Gesprächskontakte, Vermittlung von Kontakten zu Therapeuten und Beratungsstellen die auf christlicher Basis arbeiten. 

zum Internetauftritt

Bundeswehr-Kameradschaft

bwkkapBw-K ist eine Online-Plattform, die aktive & ehemalige Kameraden untereinander und mit ihren Familien verbindet.
Ob Zeitsoldat, Berufssoldat, Reservist, Eltern, Geschwister, Ehefrau oder Lebensgefährte – wir vernetzen Euch, sorgen für Unterstützung und wollen die gesellschaftliche Wahrnehmung unserer Soldatinnen & Soldaten zum Positiven verändern. für Verwundete und Hinterbliebene!

zum Internetauftritt

Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr e.V.

Arbeitskreis Homosexueller Angehöriger der Bundeswehr  AHsAB e.V. ist ein privat organisierter, mildtätiger Verein und als gemeinnützig anerkannt. Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge und ist nicht an die Bundeswehr oder ihre Institutionen gebunden. Seit 2005 ist AHsAB e.V. korporatives Mitglied im Deutschen BundeswehrVerband. 

zum Internetauftritt

Deutscher Bundeswehr-Verband e.V.

Der Deutsche BundeswehrVerband (DBwV) ist eine überparteiliche und finanziell unabhängige Institution.Deutscher Bundeswehrverband Er vertritt in allen Fragen des Dienst-, Sozial- und Versorgungsrechts die Interessen seiner rund 200.000 Mitglieder - aktive Soldaten, Reservisten, Ehemalige und Hinterbliebene, zivile Angehörige der Bundeswehr sowie fördernde Mitglieder.

zum Internetauftritt

Nicolaidis Stiftung gemeinnützige GmbH

NicolaidisMartina Nicolaidis rief nach dem Tod ihres Ehemannes eine gemeinnützige Stiftung ins Leben, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, für die Belange junger Witwen und Witwer und deren Kinder einzutreten. Durch ein umfassendes Hilfsangebot erfahren Trauernde vielseitige Unterstützung. Zu den Hilfsangeboten gehören Selbsthilfegruppen, Trauerbegleitung, finanzielle und rechtliche Beratung und spezielle Projekte für Kinder und Jugendliche. Unser Betreuungskonzept orientiert sich an der Notwendigkeit einer langfristigen und nachhaltigen Hilfe.

zum Internetauftritt

Heinz-Volland-Stiftung (HVMS)

HeinzVollandHeinz-Volland-Stiftung - die Mildtätige Stiftung des Deutschen BundeswehrVerbandes Ein Unglück ist schnell passiert: Gesundheitliche Probleme oder auch ein unerwarteter materieller Schaden können uns und unsere Familien von einem Tag auf den anderen unverschuldet in schwere, auch finanzielle Not stürzen. Durch die Auslandseinsätze der Bundeswehr in aller Welt - von Kambodscha bis Afghanistan - hat sich das persönliche Risiko für uns Soldatinnen und Soldaten in den vergangenen Jahren dramatisch erhöht. Tod und Verwundung an Körper und Seele sind heute leider wieder tragische Begleiter des Soldatenberufes.

zum Internetauftritt

Soldaten und Veteranen Stiftung (SVS)

SVSWir nutzen unsere bewährte Verbandsstruktur mit Truppen- und Standortkameradschaften über Bezirksvorsitzende und Landesvorstände, um ein weiteres Leistungsangebot von Familien- und Einsatzbetreuung zu schaffen. Wir kümmern uns außerdem um die Betreuung von Veteranen und die Bewahrung des Andenkens an unsere Gefallenen. Wir fördern die Berufsbildung. Und bei allem, was wir tun, widmen wir uns auch der Steigerung der gesellschaftlichen Anerkennung des Dienstes in den deutschen Streitkräften. Das gilt für alle Menschen in den Streitkräften ebenso wie für deren Angehörige und Hinterbliebene sowie zivile Beschäftigte.

zum Internetauftritt

Jenny-Böken-Stiftung

jennyboekenWir sind ein kleiner Baustein im Netzwerk der Hilfe. Wir arbeiten mit vielen anderen Organisationen zusammen, die Sie auf unserer Homepage finden. Es geht uns um die Hilfe für die Soldaten und deren Familien. Daher gibt es kein Konkurrenzdenken zwischen den einzelnen Hilfsorganisationen.Zweck der Stiftung ist, sich um in Not geratene Familien von getöteten und gefallenen Soldatinnen und Soldaten sowie Soldatinnen und Soldaten , die infolge ihres Dienstes dienstunfähig geworden sind, sowie deren Familien zu helfen und zu unterstützen.

zum Internetauftritt