• Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.

Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB)

Köln, 05. Juli 2017

Uneigennützig, mit hellem und frohem Geist in der Interessenvertretung für die Soldatinnen und Soldaten tätig. VSB-Auszeichnung für Oberstleutnant Jörg Ehrich.

Der Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB) möchte die Interessenvertretung für Soldatinnen und Soldaten umfänglich wahrnehmen. U.a. über gewählte Listenvertreter setzt unser Verband diese Absicht in Personalräten aller hierarchischen Ebenen um.
Oberstleutnant Jörg Ehrich wurde im Mai 2016 in den Gesamtpersonalrat beim Bundesministerium der Verteidigung gewählt. Er führt seitdem die Fraktion des VSB an und ist Angehöriger verschiedener Ausschüsse. Im Verband nimmt er zusätzlich die Aufgabe des Bundesbeauftragten für die zivilen Organisationsbereiche wahr.
Die VSB-Bundesvorsitzenden Oberstabsfeldwebel Günter Rudkowski und Oberstleutnant i.G. Ulrich Timmermann zeichneten im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung von VAB, VBB und VSB Jörg Ehrich mit dem VSB-Coin in Silber aus. In der Laudatio der Dankurkunde heißt es „Oberstleutnant Ehrich bringt sich in der Personalvertretung so engagiert, strukturiert, intelligent und damit erfolgreich in die Plenums- und Ausschussarbeit ein, dass dies positive Anerkennung über alle Fraktionen hinweg findet. Er lebt in vorbildlicher Weise die Grundsätze des VSB – getragen von uneigennützigem, beharrlichem und standhaftem Einsatz zur Wahrnehmung der Anliegen der Soldatinnen und Soldaten ... über qualifizierte Sacharbeit. ... “
Ehrich lebt allgemein und so auch in der Verbands- und Gremiumsarbeit das vor, was die Gründungsväter unserer berufsständischen Interessenvertretung als fundamental ansehen – „Integrität, Kreativität und ein besonders hohes Maß an Solidarität kennzeichnen sein Wirken,“ so Bundesvorsitzender Rudkowski.

Coin OTL Ehrich

Foto: VSB/Baetke