Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB)

Köln, 24. November 2017

Verbandsspitze zum Antrittsbesuch beim Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung

Der Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung (AbtLtr P BMVg), Generalleutnant Eberhard Zorn, empfing die beiden Bundesvorsitzenden (Oberstleutnant i.G. Ulrich Timmermann und Oberstabsfeldwebel a.D. Günter Rudkowski) am 24. November 2017 zum geladenen Antrittsbesuch und einem intensiven Informations- und Meinungsaustausch. Das Gespräch fand in einer sehr vertrauensvollen und angenehmen Atmosphäre statt.
Generalleutnant Zorn stellte u.a. aus seiner Sicht die Herausforderungen, aber auch Möglichkeiten hinsichtlich der Mittelfristigen Personalplanung (MPP) aus Bedarfsdeckersicht dar. Er machte dabei nochmals darauf aufmerksam, dass trotz aller gut anlaufenden Maßnahmen hinsichtlich der Rekrutierung von Personal frühestens mittelfristig eine sichtbare Entspannung bei der Besetzung von Dienstposten (DP) eintreten wird, die im Rahmen des MPP ausgebracht wurden, da Aufwuchs und Ausbildung des Personals diesen Zeitrahmen benötigen würde.
Anschließend ging er auch auf Überlegungen zur neuen Laufbahn Berufssoldat (BS) für Mannschaftsdienstgrade ein und erläuterte Abhängigkeiten zur Auswahl geeigneten Personals, die auch auf der letzten Spieß-Tagung im Oktober 2017 thematisiert wurden. Entscheidungen sind noch keine gefallen.
In diesem Zusammenhang wurde durch VSB auch das Thema „Festsetzung einer besonderen Altersgrenze für die Mannschaften BS“ sowie die 9/10-Regelung thematisiert, um für die Soldatinnen und Soldaten ggf. Nachteile in der späteren Krankenversorgung zu vermeiden. Generalleutnant Zorn sagte zu, sich der Thematik anzunehmen.
Die Bundesvorsitzenden informierten AbtLtr P über die anstehende Bundesdelegiertentagung des VSB und die zukünftige Weichenstellung im Verband. Generalleutnant Zorn bedankte sich auch für die reibungslos funktionierende Verbändebeteiligung.
Im Weiteren nahmen die Bundesvorsitzenden abschließend das Angebot von Generalleutnant Zorn zu einem regelmäßigen Meinungsaustausch dankend an.

Ge3spräch Generalleutnant Zorn

(v.l.n.r.) Abteilungsleiter Personal im Bundesministerium der Verteidigung, Generalleutnant Eberhard Zorn,
VSB Bundesvorsitzender, Oberstabsfeldwebel a.D. Günter Rudkowski und
VSB Bundesvorsitzender, Oberstleutnant i.G. Ulrich Timmermann
Foto: VSB