• Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.

Mit Hauptmann Andreas Füllmeier (51) hat der Bundesvorstand des Verbands der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB) einen weiteren Bundesvorsitzenden gewählt. Füllmeier wird künftig die Interessen der Verbandsmitglieder u.a. im politischen Raum sowie gegenüber der Leitung des Bundesministeriums der Verteidigung vertreten. Für seine neue Aufgabe im VSB bringt der verheiratete Bergheimer alle Voraussetzungen mit, die an diese Aufgabe gestellt werden:
Füllmeier hat in seiner über 30-jährigen Dienstzeit zahlreiche Führungs- und Stabsverwendungen durchlaufen, zuletzt als Leiter Stelle IMP im SKA. In seinen bisherigen Verwendungen sammelte er umfassende Erfahrungen im Umgang mit Menschen und deren Bedürfnissen, die er gewinnbringend in den VSB einbringen möchte. Zurzeit ist Füllmeier Leiter des MAT-Autorenteam SK im Kommando der Streitkräftebasis und dort in der Abteilung Ausbildung tätig.
Schwerpunkte setzt er im Besonderen in den Themenbereichen „Durchlässigkeit der Laufbahnen“ und somit die „Lockerung des bisherigen starren Laufbahngruppensystems“. Ferner beabsichtigt Füllmeier, dass spezielle Thema „Versorgungsausgleich“ im Ganzen nachzubessern.
Die Geschicke des Verbandes werden zukünftig durch die beiden Bundesvorsitzenden Oberstleutnant Thomas Huhndorf und Hauptmann Andreas Füllmeier gelenkt.

Hptm Andreas Füllmeier

Bild: VSB

Bundesvorsitzender Hauptmann Andreas Füllmeier