• Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

als praktizierender Arzt und Bundesbeauftragter ZSanDstBw im Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB) verfolge ich intensiv die Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19) und welche Arbeit Sie alle in dieser sehr schwierigen Zeit leisten. Egal ob als Krankenpflegekräfte, Ärzte oder Rettungsdienstpersonal. Von Ihnen wird vieles abverlangt und große Erwartungen und Hoffnungen sind mit ihrem Handeln verbunden. Nicht unerwähnt lassen möchte ich natürlich auch alle anderen Berufsgruppen, welche direkt oder indirekt in der Behandlung von Patienten gefordert sind. Etwa die Labormitarbeiterinnen und -mitarbeiter, das Personal der Apotheken oder unsere Stationshilfen.
Ihnen allen im Sanitätsdienst möchte ich im Namen des Verbandes der Soldaten der Bundeswehr e.V. (VSB) herzlich für Ihre wertvolle Arbeit danken.
Krisen können Menschen an ihre Belastungsgrenze bringen. Sie können aber auch Menschen über sich hinauswachsen lassen und Solidarität sowie Zusammenhalt fördern. Ihr Einsatz trägt dazu bei, dass das Ansehen unserer „Berufsgruppe“ gewachsen ist.
Persönlich hätte ich gerne mit einer Delegation des „Verbandes der Soldaten der Bundeswehr“ ihre Dienststelle besucht, um unsere Verbundenheit zum Ausdruck zu bringen sowie auch als Ihre Interessenvertreter „vor Ort“ mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Leider ist dies aufgrund der aktuellen Situation auch aus medizinischer Sicht nicht geboten und wäre verantwortungslos. Wir könnten trotz aller Schutzmaßnahmen etwas verschleppen und eine Infektionsquelle sein oder zu einer werden. Zudem benötigen sie derzeit alle ihre Ressourcen, um im täglichen Kampf gegen das Virus zu bestehen. Egal wo auch immer Sie in der Bundeswehr ggf. auch im Rahmen der Amtshilfe in Dienststellen oder Behörden außerhalb unseres Ressorts arbeiten, Sie sind „die Speerspitze“ im Einsatz für unsere Gesundheit.
Ich möchte aber auch meinen Stolz zum Ausdruck bringen, dass es ressortübergreifend gelungen ist, mit fundierter medizinischer Fachberatung die Lage beherrschbar zu machen. Dies gibt mir Zuversicht für unser Handeln und unsere Zukunft. Wenn es die Situation wieder zulässt, werde ich mich gerne wieder persönlich mit Ihnen austauschen, um aus dieser Lage gemeinsam zu lernen.
Seien Sie versichert, dass unsere Gedanken bei Ihnen sind.
Wir sind als Ihre Vertreter im VSB stets für Sie da. Scheuen Sie sich nicht, uns zu kontaktieren. Ich verspreche Ihnen, Sie werden das offene Ohr finden. Selbst wenn Sie sich nur etwas von der Seele reden wollen, schreiben Sie uns.

Unser Motto „Miteinander-Füreinander“ ist keine leere Hülse. Es ist gelebte Kameradschaft.

Ihre Wünsche und Erfahrungen liegen uns am Herzen.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Ihr

Flottillenarzt Univ. Prof. (Univ. DAM) Dr. med. Elias Al-Ghabra

Personalratswahlen 2020

Bundesbeauftragter ZSanDstBw Flottillenarzt Univ. Prof. (Univ. DAM) Dr. med. Elias Al-Ghabra
Foto: VSB