• Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.

VSB-Statement „weibliche Dienstgrade“

Guten Morgen, Frau Hauptfrau! Guten Morgen, Frau Hauptfeldwebelin!

Die Diskussionen sind wieder im Gange. Es gibt viele unterschiedliche Meinungen dazu. Der Dienstgrad bei der Bundeswehr ist eine Rangbezeichnung, die Soldatinnen und Soldaten je nach Ausbildung erreichen. Richtig an der gesamten Diskussion ist, dass Sprache Bewusstsein bildet. Also ist die gendergerechte Sprache auch bei der Bundeswehr wichtig und richtig. Jedoch haben weibliche Dienstgrade nichts mit der Gleichstellung von Soldatinnen und Soldaten zu tun. Kennen Sie die Definition einer Hauptfrau? Der Duden hilft: „Hauptfrau – angesehenste, ranghöchste von mehreren Ehefrauen eines Mannes.“ Sie möchten doch sicherlich auch nicht, dass zum Beispiel unsere Kompaniechefin der Aufklärungskompanie im Einsatz von den Einheimischen mit dieser Definition betrachtet wird. Ebenso wissen wir aus unseren Einsätzen, dass Konvois, in denen erkennbar Soldatinnen mitfahren, als besondere Angriffsziele ausgemacht werden. Unsere lebens- und dienstälteren Kameradinnen berichten uns immer wieder, welche Mühen es gemacht hat, den Zusatz (w) vom Dienstgrad abzukoppeln.
Der VSB wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass wir den verliehenen Dienstgrad einzig durch den Zusatz Herr bzw. Frau ergänzt wissen wollen.
Ich melde mich ab, Frau Hauptmann. Treten sie weg, Frau Gefreiter.

Der VSB ist bereit! Miteinander – Füreinander!

Weibliche Dienstgrade

Foto: Kai Matschullis

Achtung!!! Nicht vergessen – nicht verpassen – weitererzählen!!!!

Die Personalratswahlen finden am 10.11. und 11.11.2020 statt!

Geht wählen!
Wählt die Liste 7 - VSB!

Geht ihr nicht wählen, gibt es auch Personalräte!
Jedoch weiter mit denen besetzt, die sich ausschließlich nur um sich kümmern!