Jenny-Böken-Stiftung

 

Nicolaidis YoungWings Stiftung

Wir sind ein kleiner Baustein im Netzwerk der Hilfe. Wir arbeiten mit vielen anderen Organisationen zusammen, die Sie auf unserer Homepage finden. Es geht uns um die Hilfe für die Soldaten und deren Familien. Daher gibt es kein Konkurrenzdenken zwischen den einzelnen Hilfsorganisationen. Zweck der Stiftung ist, sich um in Not geratene Familien von getöteten und gefallenen Soldatinnen und Soldaten sowie Soldatinnen und Soldaten , die infolge ihres Dienstes dienstunfähig geworden sind, sowie deren Familien zu helfen und zu unterstützen. (Quelle: jenny-boeken-stiftung.de)   Seit 1998 kümmert sich die Nicolaidis YoungWings Stiftung um junge Trauernde im gesamten Bundesgebiet und deutschsprachigen Ausland. In Deutschland leben ca. 500.000 Menschen unter 50 Jahren, die ihren Lebenspartner durch Tod verloren haben. Etwa 800.000 Kinder müssen den schmerzhaften Verlust eines Elternteils erleben. (Quelle: nicolaidis-youngwings.de)
     

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

 

Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. ist eine humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Der Volksbund betreut Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, er berät öffentliche und private Stellen, er unterstützt die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge und fördert die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten. (Quelle: volksbund.de)
  Wir helfen unverschuldet in Not geratenen Soldatinnen und Soldaten sowie deren Familien/Hinterbliebenen durch schnelle und unbürokratische finanzielle Hilfe. Behinderungen, schwere Krankheiten, Unglücke, Unfälle, Todesfälle sowie im Einsatz verletzte, geschädigte und gefallene Soldatinnen und Soldaten sind unsere "Einsatzgebiete" unserer Selbsthilfeorganisation. (Quelle: soldatenhilfswerk.org)
 
   
 

Verband der Soldaten der Bundeswehr e.V.

Mit der Unterzeichnung des Treuhandvertrages zwischen dem Bundesministerium der Verteidigung und dem Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V. wurde am 22. Mai 2012 unter der Trägerschaft des Soldatenhilfswerks der Bundeswehr e.V. die nicht rechtsfähige "Treuhänderische Stiftung zur Unterstützung besonderer Härtefälle in der Bundeswehr und der ehemaligen NVA" (abgekürzt: "Härtefall-Stiftung") zu dem Zweck errichtet, insbesondere krankheitsbedingt entstandene Härten abzumildern. (Quelle: haertefall-stiftung.de)
  Der VSB vertritt und fördert die berufsbedingten, politischen, rechtlichen und sozialen Belange seiner Mitglieder. Der Verband hat sich insbesondere zur Aufgabe gestellt, sich für einen unabhängigen und fortschrittlichen Dienst am und im Staat einzusetzen und an der Sicherung und dem Ausbau der sittlichen, rechtlichen und wirtschaftlichen Belange der Soldaten und Soldatinnen mitzuarbeiten, im Rahmen der Gesetzgebungsverfahren die soldatenrechtlichen Belange zu vertreten und zu fördern.