Oberstleutnant Jörg Ehrich, Soldat seit dem 01.07.1990 zur Zeit im BMVg

Jörg EhrichWarum will ich Mitglied im GPR BMVg sein?
Ich bin bereits seit 2016 als Listenführer ordentliches Mitglied im Gesamtpersonalrat beim BMVg. Zusätzlich bin ich Sprecher des Ausschusses Aufbauorganisation und wirke in anderen Ausschüssen als Mitglied mit. Unverändert möchte ich mich für die berechtigten Belange unserer Soldatinnen und Soldaten einsetzen. Dies ist sehr vielschichtig und beginnt bei Angelegenheiten, die den Arbeitsalltag betreffen (z.B. Mitgestaltung bei der Ablauforganisation, wie z.B. Arbeitszeiten, Prozesse und Verfahren) oder inhaltliche Aspekte, die den Dienst der Soldatinnen und Soldaten betreffen. Dabei schätze ich den übergreifenden Austausch zu den Themen und die Möglichkeit "sich für andere einzubringen" und "sich zu engagieren".

Was werden meine Schwerpunkte sein?

Klarer Schwerpunkt sind die Angelegenheiten, die die Statusgruppe der Soldatinnen und Soldaten betreffen. Dabei sehe ich meine Kompetenzen in allen organisatorischen Angelegenheiten, da ich hier tiefere Kenntnisse aus bisherigen Verwendungen habe; besonders im Bereich Aufbauorganisation. Leider sind hier die Beteiligungsrechte gesetzmäßig sehr eingeschränkt, jedoch kann man über eine engagierte Kommunikation einbringen. Darüber hinaus sehe ich einen Schwerpunkt in der Weiterentwicklung der Dienstvereinbarung zur Arbeitszeit, einschließlich der Ausgestaltung von Möglichkeiten zum mobilen Arbeiten, weil dies alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unmittelbar betrifft. Zudem ist hier Handlungsbedarf, da trotz vielfältiger Maßnahmen die Belastung des Personals erheblich ist.

Warum trete ich für den VSB an?

Der VSB steht für Engagement, Freiwilligkeit und Ehrenamt unter dem Motto "miteinander-füreinander". Durch meine bisherige Mitarbeit im Verband habe ich gemerkt, dass ich mich einbringen kann und dies auch bei der Verfassung von Konzepten und Positionspapieren berücksichtigt wird. Das nenne ich "Basisdemokratie", wie es sein sollte. Ich bin vom Verbandskonzept überzeugt und gehe davon aus, dass sich dies langfristig durchsetzen wird.

Warum sollte man mich wählen?

Das sollten ggf. andere beurteilen! Aber: ich bin davon überzeugt, dass ich mich in der vergangenen Legislaturperiode intensiv in das Gremium eingebracht habe und insbesondere meine Rolle als Sprecher des Ausschusses Aufbauorganisation wahrgenommen und in anderen Ausschüssen aktiv mitgewirkt habe. Ich nehme mein Mandat und meine damit verbundenen Aufgaben sowie Verpflichtungen gegenüber unseren Soldatinnen und Soldaten sehr ernst und bringe mich ein. Aber: das Leben besteht aus Kompromissen - ich denke, dass eine Stärke von mir auch meine Kompromissbereitschaft und Dialogfähigkeit ist. Es geht immer um die Sache!!

Bitte bleibt Gesund!

Euer Kandidat für den Gesamtpersonalrat beim Bundesministerium der Verteidigung!


Download der Wahlplakate

 DIN A4

 DIN A3

Download der Wahlplakate

 DIN A4 ohne Hintergrund

 DIN A3 ohne Hintergrund